Weihnachten
Neuheiten
Aktionen
Restposten
Vielen Dank

Ihre Spende 
hilft uns
zur Verbreitung
des Evangeliums!

»» weitere Infos

Produkt-Detail

Doppelkarte 'Herzliche Anteilnahme'

Gott wird alle ihre Tränen trocknen... Offenbarung 21,4

Spendenpreis / Stk.: CHF
0.90
ab 100 Stk.: CHF 0.80 | ab 200 Stk.: CHF 0.70

TextLive finanziert sich durch Gaben für die Bestellungen und Spenden. Die Spendenpreise der Artikel decken nur die Produktionskosten und sind bewusst tief angesetzt, um das Evangelium bestmöglich zu verbreiten.

Bei den meisten Artikeln erhalten Sie Staffelrabatt: ab 100 Stk. abzügl. 10%, ab 200 Stk. abzügl. 20%.

Sie erhalten eine Bestellauflistung mit Spendenpreisen. Darüber hinaus sind wir auf allgemeine Spenden und solidarische Aufrundungen angewiesen.

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe bei der Verbreitung des Evangeliums.

»» Unsere drei Grundsätze zur Finanzierung

Info ausblenden

Artikel: K0294
Zurück

Masse: A6 (10.5 x 14.8 cm)

Text:

Herzliche Anteilnahme

Grenzen des Lebens
Einen Menschen loslassen ist immer eine schwere Erfahrung. Wenn wir jemanden verlieren, der uns nahe stand oder den wir geliebt haben, tut das besonders weh. Unser Herz gleicht dann einer Wunde, die schmerzt und lange nicht heilt. Auch viele noch so gut gemeinten Worte können diesen Schmerz oft nicht lindern. Manchmal sehnen wir uns nur danach, allein zu sein und uns von allem zurückzuziehen. Fragen tauchen auf, die Antworten verlangen. Gedanken müssen geordnet und Gefühle bewältigt werden.

An unseren Grenzen wartet Gott
Beim Sterben eines Menschen wird uns eine Realität vor Augen gestellt, die uns im Alltag häufig verloren geht. In der Bibel steht dazu ein wichtiger Satz voller Lebensweisheit und Hoffnung: "Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, damit wir klug werden" (Psalm 90, Vers 12). Wir werden daran erinnert, dass unser Leben nicht das Letzte ist. Allerdings ist auch der Tod nicht das Letzte. Wir werden daran erinnert, dass Jesus Christus den Tod überwunden hat und dass es ein ewiges Leben bei Gott gibt. Dort wird kein Leid mehr sein, keine Tränen, kein Schmerz. Weil Jesus lebt, dürfen wir schon heute seine Nähe und seinen Frieden erfahren. Er ist jedem von uns ganz nahe, und durch das Gebet können wir uns mit allem, was uns beschäftigt und bewegt, an ihn wenden. Wir dürfen ihm sagen, was uns auf dem Herzen liegt. Er will sich auch unserer traurigen Seele liebevoll annehmen und uns trösten. Er will unsere Versäumnisse vergeben, unsere Wunden heilen und uns seinen Frieden schenken.


Gott wird alle ihre Tränen trocknen, und der Tod wird nicht mehr sein. Auch Leid, Angst und Schmerzen wird es nicht mehr geben; denn was einmal war, ist für immer vorbei.
Die Bibel: Offenbarung 21, Vers 4