Neuheiten
Aktionen
Restposten
Topseller
Unterstützung

Ihre Spende hilft uns!

»» weitere Infos

Produkt-Detail

Doppelkarte 'Frohe Ostern'

Ostern - kein Schnee von gestern

Spendenpreis / Stk.: CHF
0.90
ab 100 Stk.: CHF 0.80 | ab 200 Stk.: CHF 0.70

TextLive finanziert sich durch Gaben für die Bestellungen und Spenden. Die Spendenrichtpreise der Artikel decken nur die Produktionskosten und sind bewusst tief angesetzt, um das Evangelium bestmöglich zu verbreiten.

Bei den meisten Artikeln erhalten Sie Staffelrabatt: ab 100 Stk. abzügl. 10%, ab 200 Stk. abzügl. 20%.

Sie erhalten eine Bestellauflistung mit Spendenrichtpreisen. Darüber hinaus sind wir auf allgemeine Spenden und solidarische Aufrundungen angewiesen.

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe bei der Verbreitung des Evangeliums.

»» Unsere drei Grundsätze zur Finanzierung

Info ausblenden

Artikel: K0287
Zurück

Masse: A6 (10.5 x 14.8 cm)

Text:

Frohe Ostern

Unsere Kinder wollten unbedingt draußen nach ihren Ostereiern suchen. Doch es war ungewöhnlich früh im Jahr, und der Wetterbericht meldete nichts Gutes. Trotzdem hatte ich mich breitschlagen lassen und die bunten Leckereien gut versteckt. Doch noch bevor wir unseren Spaziergang beginnen konnten, fing es heftig an zu schneien. Bald war alles dick verschneit, und wir fanden kein einziges der gut versteckten Osternester wieder. Ohne "Beute" und etwas frustriert traten wir den Heimweg an. Eines unserer Mädchen meinte, mich trösten zu müssen: "Ach Papa, die Jünger von Jesus waren auch traurig. Doch später, als Jesus dann auferstanden war, wurden sie wieder total fröhlich." Selten wurde mir so schlagartig bewusst, worum es eigentlich geht. An Ostern und im richtigen Leben.

Dass es an Ostern mal schneit, ist im wahrsten Sinne des Wortes bald Schnee von gestern. Doch dass mit Jesus Christus der Tod nicht mehr die letzte Realtität in unserem Leben sein muss, das ändert sich seit seiner Auferstehung nicht mehr und darf jeden Tag unsere befreiende Wirklichkeit sein.

Dass manches in unserem Leben misslingt, wie damals bei unserer Freiluft-Ostereiersuche, ist oft schmerzlich, aber letztlich zu verschmerzen. Doch dass Jesus Christus die Schuld unseres Lebens gesühnt hat und niemand mehr unter der Last seiner Sünden zerbrechen muss, das steht seit der Auferstehung von Jesus in alle Ewigkeit fest.

Dass es Situtionen gibt, in denen man sich abgrundtief einsam fühlt, bleibt vielen Menschen nicht erspart. Doch Jesus, der Auferstandene, hat Trost und Hoffnung für alle, die sich ihm anvertrauen. Er hat versprochen, unser Leben in seine Hand zu nehmen, um es nie mehr loszulassen, bis wir das Ziel erreicht haben und bei ihm im Himmel sein werden.


Ich will euch wiedersehen. Und wo ich bin, da sollt auch ihr sein.
Jesus Christus